Home | english | Impressum | KIT

KIT Campus Süd in Google 3D

Der Haupt-Campus der Universität (TH) Karlsruhe - eingerahmt vom Hardtwald im Norden, der Innenstadt im Süden und dem Schlosspark im Westen - ist gleichzeitig der Campus-Süd des neugegründeten Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist der Zusammenschluss zwischen der Universität Karlsruhe und dem Forschungszentrum Karlsruhe.
Im Rahmen der Vertiefer-Lehrveranstaltung "Interaktive Rechnergrafik" unter der Leitung von Dr.-Ing. Joachim Wiesel im Studiengang Geodäsie und Geoinformatik hat eine Gruppe von Studenten mit Hilfe verschiedener frei verfügbarer Softwaretools die Gebäude des Campus modelliert und mit realen Texturen versehen. Google Sketchup war das Werkzeug für die Gebäudemodellierung; Hugin und Gimp wurden für die Bearbeitung der Fassadenfotos gewählt.
Zur Betrachtung des 3D-Modells ist eine aktuelle Version des Google Earth Client mindestens in der Version 4.0.2735 erforderlich! Dieses Programm ist für alle gängigen Betriebssysteme auf der genannten Website verfügbar. Bitte laden Sie es auf Ihren Arbeitsplatzrechner und installieren es dort.
Wenn Google Earth installiert ist, starten Sie Ihren Browser neu und klicken auf folgenden Hyperlink:

KIT Campus Süd in Google Earth 3D

Wenn Sie den Google Earth Plugin in Ihrem Browser installiert haben, klicken Sie auf den folgenden Hyperlink (ausser Linux und Opera):

KIT Campus Süd 3D in Google Maps Earth

Hinweise:

Da die 3D-Daten von unserem Webserver und nicht aus der Google-3D-Galerie geladen werden, schalten Sie bitte in der Ebenendefinition von Google Earth sowohl die  3D-Gebäude als auch das Gelände ab!

Wenn Sie nah genug an den Campus herangezoomt haben, erscheinen Informationssymbole über den Gebäuden. Ein Klick auf ein i-Symbol öffnet einen "Balloon", der mit Informationen über das jeweilige Gebäude dynamisch aus einer Datenbank gefüllt wird.

Zur Realisierung der Datenbanklösung haben wir PostGIS und als Web-Entwicklungs-Framework Turbogears eingesetzt.