Home | deutsch  | Legals | KIT

Dr. rer.nat. Ulrike Sturm-Hentschel

Akademische Mitarbeiterin


 

Kurzbiographie:

08.02.2012
Promotion zum Thema "Fernerkundungsgestützte Prozessanalyse im Küstenraum Benins" am IPF
01.07.2006 - 30.06.2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Photogrammetrie und Fernernkundung des KIT
seit Nov. 2010 Vorstandsmitglied im Verband für Geoökologie in Deutschland e.V. (VGöD)
2004 - 2006 Wissenschaftliche Volontärin am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe
1998 - 2004 Diplomstudium der Geoökologie an der Universität Karlsruhe (TH)
  Diplomarbeit: Nutzungskonflikt bei Uferstreifen in Südostbrasilien, erfasst durch objektorientierte Klassifizierung eines IKONOS II – Satellitenbildes

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Klassifizierung optischer Bilddaten
  • Änderungserkennung in heterogenen Bilddatensätzen
  • Prozessanalyse, speziell im Küstenraum Benins

 

Promotionsvorhaben:

    Fernerkundungsgestützte Prozessanalyse im Küstenraum Benins


    In vielen Entwicklungsländern zeigen insbesondere Küstenregionen eine sehr hohe Dynamik der Landnutzungen. Voraussetzung einer staatlichen planerischen Risikoprävention ist die Kenntnis der ablaufenden Prozesse und Raumnutzungsansprüche. Diese scheitert jedoch häufig daran, dass das Wissen um Prozesse zu gering ist, weil notwendige systematisch erhobene Daten fehlen. Eine wichtige Rolle spielt die Fernerkundung, in welcher sichtbare Veränderungen wie diejenigen der Landbedeckung und Landnutzung als wesentliche sichtbare Indikatoren sozioökonomischer und ökologischer Prozesse bestimmbar sind. Als Untersuchungsgegenstand dient im Rahmen dieser Dissertation die Küstenregion Benins. Benin liegt im Golf von Guinea in Westafrika. Räumlich handelt es sich um ein tropisches Küstenökosystem, das aufgrund einer regional unterschiedlichen, ungesteuerten Zuwanderung und einem hohen Bevölkerungswachstum einem extremen Nutzungsdruck und –wandel ausgesetzt ist.


    Im Rahmen des Dissertationsvorhabens werden zwei Untersuchungsgebiete in der Küstenzone Benins bearbeitet. Für diese Gebiete liegen Luft- und Satellitendaten unterschiedlicher räumlicher, spektraler sowie zeitlicher Auflösung vor. Daher wird untersucht, wie man sich mit solch heterogenen Daten der Analyse von räumlichen Prozessen nähern kann.


    Die Betreuung der Promotion liegt zum einen bei Prof. Joachim Vogt des Instituts für Regionalwissenschaft, zum anderen bei Prof. Hans-Peter Bähr und Prof. Stefan Hinz des Instituts für Photogrammetrie und Fernerkundung.


Veröffentlichungen


Betreuung von studentischen Arbeiten:

Studierende auf der Suche nach einem interessanten Thema für ihre Studien-, Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeit sind jederzeit willkommen. Es besteht die Möglichkeit, Themen aus dem Bereich meiner Forschungsschwerpunkte zu bearbeiten.

 

    More detailed information is available within the KIT-network.