Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Topologisch konsistentes Modellieren im raumzeitlichen Kontext mit bewegten Objekten im Stadtmodell

Topologisch konsistentes Modellieren im raumzeitlichen Kontext mit bewegten Objekten im Stadtmodell
Ansprechpartner:Prof. Dr. rer. nat. Martin Breunig
Dr. rer.nat. Patrick Erik Bradley
Links:
Förderung:DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)
Projekt-Nr. BR 3513/12-1 u. BR 2128/18-1
Starttermin:01.07.2017
Endtermin:

30.06.2021

Zusammenfassung

Das Ziel des beantragten Vorhabens ist es, die topologische Konsistenz von Konfigurationen raumzeitlicher Objekte wie Punkte, Geradensegmente, ebene Polygone, Polyeder und Hyperpolyeder in der für die Bau- und Geoinformatik erforderlichen Allgemeinheit zu untersuchen. Topologische Konsistenz soll möglichst effizient überprüfbar sein. Damit sollen korrekte Antworten auf topologische Anfragen auch über Detaillierungsstufen hinweg ermöglicht werden. Zur Konsistenz raumzeitlicher Modelle gehört auch die Einbettung der verschiedenen zeitlichen Skalen. Auf diesen Skalen konnen - in verschiedenen Ebenen zeitlicher Diskretisierung - Bewegungen und allgemein Veränderungen stattfinden. Der zuvor genannte Aspekt führt zum Ziel der Klassifizierung von 4D-Objekten im Hinblick auf Bedingungen der geometrischen und topologischen Integrität. Eine Selbstkorrektur sowie interaktive Korrektur inkonsistenter Daten soll durchgeführt werden, und durch Unschärfe bedingte topologische Fehler sollen messbar gemacht werden. Die entwickelten Theorien und Methoden sollen validiert werden. Ein möglichst einfaches XML-Schema für konsistente Modellierung, welche auch die Semantik der Objekte miteinbezieht, soll eine Anwendung auf konkrete Stadtmodelldaten nach sich ziehen. Schließlich sollen Tests an realen Beispielen durchgeführt werden.

Publikationen