Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Mitarbeiterbild von Patrick Erik Bradley

Dr. rer. nat. Patrick Erik Bradley

Akademischer Mitarbeiter
Raum: 003 (Geb. 20.52)
Tel.: +49 721 608 47301
Fax: +49 721 608 48450
bradleyVsu5∂kit edu


Biographie:

1999 Dipl. math. 
2002 Dr. rer. nat. (Mathematik)
Okt. 2002 - Dez. 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Industrielle Bauproduktion (ifib) der Universität Karlsruhe (TH)
20.03. - 19.04.2006 Gastwissenschaftler an der Kyoto University als JSPS-Stipendiat
seit Jan. 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung (IPF) des Karlsruher Institutes für Technologie

 

Veröffentlichungen

Lehre

Forschungsprojekte

Arbeiten

Code

Vorträge

 

Forschungsinteressen

 

Topologie in räumlichen Informationssystemen

Für sehr viele topologische Anfragen ist der Inzidenzgraph effizienter als das geometrische Modell, da teuere Verschneidungsoperationen vermieden werden. Dies ist aber nur möglich, wenn die Daten topologisch konsistent in einem geeigneten Sinne sind. Nun wurde festgestellt, dass viele in CityGML vorliegende Stadtmodelldaten nicht für effiziente und korrekte topologische Anfragen geeignet sind, da sie nicht topologisch konsistent sind (ISPRS Annals of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences, IV-4, 59-66, 2018). Andererseits wurden bereits topologisch konsistente Datenmodelle geschaffen, die eine effiziente verteilte Verarbeitung großer Datenmengen erlauben (ISPRS Annals of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences, IV-4/W5, 65-72, 2017). weiter

 

Nichtarchimedische Geometrie und Anwendungen

In der hierarchischen Klassifikation ergibt sich eine Anwendung der p-adischen Geometrie, indem Daten durch p-adische Zahlen kodiert werden können. Eine derartige Kodierung entsteht dadurch, dass ihr Dendrogramm in den Bruhat-Tits-Baum Tp eingebettet wird. Auf diese Weise wird ... weiter

 

Dynamik von Gebäudebeständen

Die gesellschaftliche Bedeutung des deutschen Gebäudebestandes und seiner Dynamik ist enorm. Dies begründet hier einen Forschungsbedarf, der allerdings durch die derzeitige Datenlage nur schwer zu befriedigen ist .. weiter

 

Was sind p-adische Zahlen?

Die Euklidische Geometrie beruht auf dem Archimedischen Axiom. Dieses besagt, dass jede Strecke endlicher Länge durch Aneinanderreihung von N Einheitsstrecken überragt werden kann, wenn N nur hinreichend groß ist ... weiter